Von der Idee zur Ladesäule – wie entsteht eine E-Tankstelle?

Seit Dezember könnt ihr bei uns direkt am Autohaus in Gardelegen bequem eure Elektroautos aufladen. Damit wollen wir einen Beitrag leisten zu einem möglichst flächendeckenden Netz von ETankstellen auch in der Altmark. Und zum Glück mussten wir dieses Projekt nicht allein umsetzen, sondern hatten dabei tatkräftige Unterstützung durch tolle Partner – zum Beispiel die Avacon, die uns von der Idee bis hin zum täglichen Betrieb unserer 4 Ladesäulen unterstützt.

Eine Schnellladesäule mit 50 kW, zwei Ladepunkte mit 22 kW und einer mit 11 kW – für jedermann jederzeit nutzbar: Seit Ende letzten Jahres können Elektroauto-Fahrer ihre Fahrzeuge direkt bei uns für die Weiterfahrt laden. Mehr als 1,5 Jahre hat es gedauert von der ersten Idee für die Hotz E-Tankstelle bis zu deren Inbetriebnahme. Denn dabei gab es einiges zu bedenken. 

Wer hilft einem beim Bau von E-Ladesäulen?

Nachdem die Idee geboren war, auf unserem Gelände mehrere Ladesäulen für Elektroautos aufzubauen, haben wir uns auf die Suche nach jemandem gemacht, der sich damit besser auskennt als wir. Schnell stellte sich heraus: Die Avacon ist ein idealer Partner. Andreas Forke und das E-Mobilitäts-Team haben uns sofort wahnsinnig kompetent beraten, was wir bei diesem Projekt alles zu beachten haben. Und uns auch bei der Beantragung von Fördermitteln unterstützt. Bis diese schließlich bewilligt wurden, verging beinahe ein ganzes Jahr. Doch dann konnte es endlich losgehen! 

Planen, bauen, anschließen

Nachdem der Startschuss gefallen war, hat sich die Avacon gemeinsam mit ihren Partnerunternehmen um das meiste Technische rund um den Bau unserer Elektro-Tankstelle gekümmert. Von der Lieferung der Säulen und deren Aufbau bis hin zum Anschluss an das Stromnetz. Als weiteren Partner hatten wir die altmärkische Firma SCM Energy an Bord, die sich um die Verbindung der Ladepunkte mit unserer eigenen Solaranlage gekümmert haben. Damit ihr bei uns auch wirklich sauberen Strom tanken könnt. Nachdem die Vorbereitung einige Zeit beansprucht hatte, ging nun alles ganz schnell. 

Wie betreibt man eine E-Ladesäule?

Wir bei Hotz sind Profis für Autos – aber nicht für E-Tankstellen. Natürlich sollte bei uns auch das Laden mit allen gängigen Karten, Apps und Abrechnungssystemen möglich sein. Nur wie macht man das? Auch dabei helfen uns die Avacon und ihre Partner. Denn die kümmern sich darum, die Abrechnung an unseren Ladesäulen so flexibel wie möglich zu halten. Und sind sofort zur Stelle, wenn mal irgendwo eine Störung auftreten oder eine Wartung nötig sein sollte. So ist der reibungslose Betrieb unserer E-Tankstelle von Anfang an in Profihand. 

Dank der Avacon als Partner ist Gardelegen jetzt ganz weit vorn, was die Lademöglichkeiten für E-Autos in der Altmark und in ländlichen Regionen angeht. Und wir können euch einen großartigen neuen Service anbieten. Habt ihr unsere Ladesäulen schon einmal bestaunt oder sogar ausprobiert?

Beitrag teilen

Facebook
WhatsApp
Email

Entdecken Sie unsere Ladesäulen live vor Ort

Das könnte Sie auch interessieren

Auto heizen mit Wärmepumpe

Wärmepumpe – das kennt man doch eigentlich vor allem vom Hausbau. Tatsächlich wird diese Art der Heizung aber auch zunehmend in Elektroautos eingesetzt. Zum Beispiel als optionale Ausstattung in den vollelektrischen Volkswagen ID. Modellen oder auch beim KIA EV6. Wie es funktioniert und vor allem: Was es bringt.

weiterlesen

Softwareupdate für Ihr VW ID. Modell – so smart wird Ihr ID. mit der Software 3.0

Mit dem Update auf Software-Version 3.0 werden die ID. Modelle von Volkswagen mal wieder ein gutes Stück schlauer. Während alle Neufahrzeuge bereits mit der neuen Software ausgeliefert werden, versorgt VW alle Fahrer, die bereits einen ID. besitzen, gerade nach und nach via Over-the-Air-Update mit der neuesten Software-Version. Ein paar der smarten neuen Funktionen stellen wir Ihnen hier einmal vor.

weiterlesen

Fahrräder sicher in den Urlaub mitnehmen – Dachträger oder Kupplungsträger?

Ob über Berg und Tal in den Alpen, mit der frischen Seeluft an Nord- und Ostsee oder der Sonne über dem Mittelmeer entgegen – das Fahrrad ist eine tolle Art, einen Urlaubsort zu erkunden. Damit Ihre Räder und Sie dafür auch sicher an Ihrem Ziel ankommen, ist nicht zuletzt das richtige Trägersystem entscheidend. Aber welches System eignet sich für Sie am besten – ein Dachträger oder eines zur Montage auf der Anhängerkupplung? Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Trägersysteme einmal kompakt zusammengefasst und ein paar wichtige Tipps zusammengestellt, die Sie beim Fahrradtransport unbedingt beachten sollten.

weiterlesen

Elektroautos extrem günstig leasen – so funktioniert’s in der Praxis

Premium-Fahrzeuge zu Kompaktklasse-Raten oder City-Flitzer, die kaum mehr kosten als ein Fitnessstudio-Abo – im Moment bekommen Sie wohl nirgendwo so viel Auto für so wenig Geld wie beim Leasing von Elektroautos. Warum? Weil nicht nur der Kauf, sondern auch das Leasing von E-Fahrzeugen gefördert wird. Die Folge sind extrem niedrige Raten. So schnappen auch Sie sich Ihr elektrisches Leasing-Schnäppchen.

weiterlesen