Gebrauchtes Elektroauto – lohnt sich das?

Nachdem mittlerweile immer mehr E-Autos zugelassen werden und die Modellpalette an Elektroautos und Plug-in-Hybriden immer breiter wird, wächst auch der Markt für gebrauchte Stromer. Aber lohnt es sich, in ein gebrauchtes Fahrzeug mit vollelektrischem Antrieb oder ernstzunehmender Hybrid-Technologie zu investieren? Es kommt darauf an.

Viele E-Auto-Vorteile gelten auch für Gebrauchte

Viele der Vorteile, die ein Elektroauto oder einen Plug-in-Hybrid derzeit so attraktiv machen, sind unabhängig davon, ob Sie einen Neuwagen oder einen Gebrauchten erwerben. Allen voran die Befreiung von der Kfz-Steuer bis Ende 2030 und alle weiteren Steuervergünstigungen – zum Beispiel für die Nutzung als Dienstwagen. Von welchen Sonderrechten und Steuervergünstigungen Sie als E-Auto-Fahrer profitieren, können Sie detailliert in diesem früheren Beitrag in unserem Blog nachlesen.

https://www.hotz-gardelegen.de/diese-sonderrechte-hast-du-mit-einem-elektroauto/

Förderung unter Umständen auch für gebrauchte E-Autos & Plug-in-Hybride

Was viele nicht wissen: Auch gebrauchte elektrifizierte Fahrzeuge können unter Umständen von der aktuellen Förderung profitieren – darunter fallen reine Elektroautos sowie Plug-in-Hybride, die sich auf der offiziellen Liste für die Förderbarkeit befinden. Allerdings ist die Förderung von Gebrauchten nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich: Die Erstzulassung muss nach dem 04.11.2019 erfolgt sein, das Fahrzeug darf nicht länger als 12 Monate auf den Erstbesitzer zugelassen gewesen und nicht mehr als 15.000 Kilometer gelaufen sein. Außerdem darf die Förderung nicht bereits für den Neuwagen in Anspruch genommen worden sein – oder anders gesagt: Zweimal Förderung für ein und dasselbe Auto geht nicht. Für viele junge Gebrauchte werden Sie die Förderung so also nicht bekommen können, es bedarf schon einer gewissen Suche. Falls alles passt, erhalten Sie aber bis zu 5.000 Euro für ein reines E-Auto und immerhin bis zu 3.750 Euro für einen gebrauchten Plug-in-Hybrid.

Und was ist mit den Folgekosten?

Beim Thema Folgekosten stehen sich insbesondere zwei Besonderheiten von E-Autos im Vergleich zu klassischen Verbrennern gegenüber: So haben einerseits Elektrofahrzeuge deutlich weniger Verschleißteile, sodass etliche Risikofaktoren eines üblichen Gebrauchtwagens bei Elektroautos ganz wegfallen. Die größte Unbekannte bei einem gebrauchten E-Fahrzeug ist dagegen der Akku. Denn von einem leistungsfähigen Akku hängt die Reichweite ab und damit die Alltagstauglichkeit Ihres Stromers. Insbesondere bei älteren E-Autos sollten Sie darum vorsichtig sein. In jedem Fall ist es ein probates Mittel, sich die Prüfprotokolle der aktuellen Akkuleistung vom Verkäufer vorlegen zu lassen. Diese werden in der Regel im Rahmen der Inspektion von E-Autos mit erstellt. Ihr Vorhandensein spricht also schon mal für eine gewissenhafte Wartung und Pflege – außerdem können Sie daran die derzeitige Akkuleistung ablesen.

Gebrauchtwagen sind nachhaltig

Was für viele Verkäufer von Elektroautos als ein wichtiges Entscheidungskriterium hinzukommt, ist die Nachhaltigkeit. Hier punkten Gebrauchtwagen. Denn statt Ressourcen für den Bau eines Neuwagens einzusetzen, kann ein schon produziertes Auto weiter gefahren werden. Das ist gut für den ökologischen Fußabdruck.

Ob sich ein gebrauchtes E-Auto oder ein Plug-in-Hybrid aus zweiter Hand also lohnt, hängt stark vom Einzelfall ab. Ein Neuwagen mit voller Förderung kann unter Umständen die wirtschaftlichere Wahl sein als ein Gebrauchtwagen, für den Sie keine Förderung mehr bekommen. Wenn Sie für Ihren Gebrauchten Umweltbonus und Innovationsprämie allerdings mitnehmen können und ein junges Modell mit guter Pflege vor sich haben, können Sie mit einem Gebrauchten E-Auto ein echtes Schnäppchen machen. Groß ist das Schnäppchen-Potenzial insbesondere bei Plug-in-Hybriden. Gern beraten wir Sie bei Bedarf und rechnen mit Ihnen durch, welche Variante in Ihrem Fall am lohnendsten ausfällt.

Gerne beraten wir Sie individuell dazu

Benjamin Berlin

Verkaufsberater Gebrauchtwagen | 03907 / 7222 - 11

Entdecken Sie alle aktuellen Angebote

Angebote & News

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Räderwechsel-Termin!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Räderwechsel-Termin!
Die kalte Jahreszeit rückt näher. Zeit, an den Räderwechsel Ihres Fahrzeugs zu denken.
Bei uns startet die Räderwechsel-Saison am Samstag, dem 8. Oktober 2022 und wir sind bis zum 22. Oktober 2022 immer samstags von 08:00 bis 15:00 Uhr für Sie da.

weiterlesen
Angebote & News

Freie Jobs bei Hotz in Gardelegen

Wir suchen neue Kolleginnen und Kollegen, die Lust auf die abwechslungsreiche Arbeit in einem modernen Autohaus du mit einem tollen Team haben. Bewerben Sie sich jetzt oder empfehlen Sie unsere Stellenangebote weiter!

weiterlesen
Gewinnspiel Hotz Youbiläum
Angebote & News

Gewinnen Sie ein Wochenende mit dem T-Roc Cabrio

Wir spendieren Ihnen zu unserem 30. Jubiläum ein ganzes Wochenende mit einem echten Traumauto: dem trendigen VW T-Roc Cabrio!
Was gibt es Schöneres als sich im Sommer in einem Traum-Cabrio den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen? Teilnehmen können Sie bis zum 24. Juli auf unserem Instagram- oder Facebook-Profil.

weiterlesen
Angebote & News

Der neue Volkswagen Amarok

Der neue Amarok* hat am 7. Juli 2022 Premiere gefeiert und sich endlich der Weltöffentlichkeit präsentiert. Nach über 4 Jahren intensiver Projektarbeit ist es endlich Zeit für eine Neuauflage des Premium-Pickups

weiterlesen