E-Autos im Winter: So maximieren Sie Ladeleistung und Reichweite

Besonders wohl fühlen sich die Akkus von Elektroautos bei etwas über 20 Grad. Das heißt: In diesem Temperaturbereich sind sie am leistungsfähigsten. Bei eisigen Temperaturen im Winter können die Ladeleistung und die Reichweite dagegen etwas geringer ausfallen. Was Sie in der kalten Jahreszeit tun können, um Ladeleistung und Reichweite zu optimieren, verraten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Darum sind E-Auto-Akkus im Winter weniger leistungsfähig

Ein Lithium-Ionen-Akku lebt davon, dass sich die Lithium-Ionen innerhalb der Batterie von einem Pol zum anderen bewegen. Bei kalten Temperaturen läuft dieser Prozess langsamer ab als bei ca. 20 Grad. Denn durch die Kälte wird die in der Batterie enthaltene Elektrolytflüssigkeit dickflüssiger – der Widerstand nimmt zu. Und damit sinkt die Leistungsfähigkeit der Batterie.  

Tipp 1: Vorheizen

Um zum Beispiel vor einer längeren Fahrt eine möglichst gute Leistung Ihrer Batterie zu erreichen, empfiehlt es sich, Ihr Fahrzeug vorzuheizen, während es noch an der Ladestation oder Wallbox angeschlossen ist. So erhöhen Sie einerseits vor der Abfahrt die Temperatur Ihres Akkus und nutzen obendrein für das Aufheizen Ihres Fahrzeugs noch Strom aus der Steckdose. Sie starten Ihre Fahrt also mit einem vollen Akku und müssen diesen nicht bereits für das initiale Heizen belasten.

Übrigens: Die vollelektrischen VW ID. Modelle sind mit einem automatischen Thermomanagement und einer Batterieheizung ausgestattet. Das heißt, sie sorgen automatisch für eine gewisse Beheizung des Akkus bei geringen Temperaturen, um dessen Leistungsfähigkeit zu optimieren.

Tipp 2: Ladestand beachten

Neben der Temperatur beeinflusst auch der Ladestand Ihres Akkus dessen Geschwindigkeit beim Aufladen. Diesen Effekt können Sie sich zunutze machen: Starten Sie das Aufladen bei einem möglichst niedrigen Ladestand – das kann Ihre Ladeleistung erhöhen und die Dauer verkürzen. Für kürzere Strecken empfiehlt es sich im Winter also durchaus, Ihren Akku bei unter 50% zu halten.

Tipp 3: An geschütztem Ort parken

Alles, was dabei hilft, Ihr Fahrzeug etwas weniger auszukühlen, hilft Ihnen bei der Optimierung Ihrer Akkuleistung im Winter. Parken Sie, wenn möglich, in einer Garage oder Tiefgarage oder möglichst nah an der Hauswand. Je weniger Ihre Batterie auskühlt, desto weniger Energie verbrauchen Sie später zum Vorheizen.

Tipp 4: Elektroauto mit Wärmepumpe

Unser letzter Tipp ist besonders dann interessant für Sie, wenn Sie gerade mit dem Gedanken spielen, sich ein E-Auto anzuschaffen. Unter anderen die Volkswagen ID. Modelle sind auch mit einer optionalen Wärmepumpe erhältlich. Diese Form der Heizung für Ihr Fahrzeug arbeitet deutlich energieeffizienter – und schont damit an kalten Tagen spürbar Ihren Akku. Wenn Sie also auch im Winter häufig längere Strecken mit Ihrem Elektroauto zurücklegen möchten, ist diese Investition sehr zu empfehlen.

Auch im Winter ist Ihr Elektroauto mehr als alltagstauglich. Zwar gibt es bei geringen Temperaturen gewisse Einschränkungen bei Ladedauer und Reichweite zu beachten – doch mit der richtigen Vorbereitung lassen sich diese zu einem gewissen Grad ausgleichen.

Entdecken Sie alle aktuellen Angebote

Gewinnspiel Hotz Youbiläum
Angebote & News

Gewinnen Sie ein Wochenende mit dem T-Roc Cabrio

Wir spendieren Ihnen zu unserem 30. Jubiläum ein ganzes Wochenende mit einem echten Traumauto: dem trendigen VW T-Roc Cabrio!
Was gibt es Schöneres als sich im Sommer in einem Traum-Cabrio den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen? Teilnehmen können Sie bis zum 24. Juli auf unserem Instagram- oder Facebook-Profil.

weiterlesen
Angebote & News

Bester Azubi weit und breit kommt von Hotz

Wir sind stolz wie Oscar: Unser Auszubildender Phil Zufall ist Kammersieger bei den Kraftfahrzeugmechatronikern geworden. Damit kommt der beste Azubi zwischen Altmark, Börde und Harz von Hotz Automobile Gradelegen.

weiterlesen

Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

Web

Verwenden Sie die Webanwendung, um uns mit Ihrem Anliegen zu kontaktieren.

Verwenden Sie Ihr Smartphone mit WhatsApp, um uns mit Ihrem Anliegen zu kontaktieren.

Am Smartphone

Scannen Sie mit Ihrem Smartphone den QR-Code, um direkt weitergeleitet zu werden.